Referenzen/Projekte

Immobilieninvestments sowie deren Finanzierung und Strukturierung sind Schlüsselkompetenzen von HSP Hamburg Invest.

Bereits seit 2003 arbeitet das Management zusammen und wurde in der Zeit 6 x von Ratingagenturen für besonders erfolgreiche Immobilieninvestments ausgezeichnet. Allein in den letzten drei Jahren wurden Investments und Finanzierungen im Gesamtvolumen von rd. EUR 180 Mio. arrangiert.

Gerne zeigen wir Ihnen hier einige umgesetzte Projektbeispiele seit 2015:

 

hannover_03

Intercity Hotel, Hannover (2018, Transaktion)

Im Frühjahr 2018 vermittelt HSP Hamburg Invest im Auftrag der bauwo Grundstücksgesellschaft mbH, Hannover, die Transaktion eines Hotelprojektes am Andreas-Hermes-Platz in Hannover. Erwerber ist die Real I.S., die das Projekt in den offenen Immobilien-Spezial-AIF Real I.S. Themenfonds Deutschland II einbringt. Mit der Steigenberger Gruppe besteht ein langfristiger Pachtvertrag. Die Fertigstellung des 220-Zimmer-Hotels ist für Anfang 2020 geplant.

Kelloggstraße, Hamburg
(2017-2018, Finanzierung und Transaktion)

Zur Fertigstellung von 33 Wohnungen sowie einer Kindertagesstätte in Hamburg-Jenfeld organisiert HSP Hamburg Invest im Februar 2018 sehr kurzfristig ein Mezzanine-Darlehen (EUR 3 Millionen). Kurz darauf vermittelt HSP der Verkauf des Projektes an eine renommierte Stiftung. Der neue Eigentümer übernahm die langfristig an die Stadt Hamburg sowie die Rudolf-Ballin-Stiftung vermietete Immobilie schließlich fristgerecht im Sommer 2018.

kellogstr.neu
juetlaender

Jütländer Allee, Hamburg
(2015-2018, Finanzierung und Transaktion)

Ab Mitte 2015 strukturiert HSP Hamburg Invest im Auftrag eines Hamburger Projektentwicklers Finanzierung und Exit einer Entwicklung von 183 seniorengerechten Wohnungen in der Jütländer Allee auf dem Gelände des ehemaligen Klinikums „Alten Eichen“. Nach Sicherstellung der Projektfinanzierung inkl. Fördermittel der IFB vermittelte HSP den Verkauf als Forward-Deal an einen namhaften institutionellen Investor sowie eine Hamburger Stiftung. Im Juni 2018 feierte das Projekt Richtfest und wird Anfang 2019 bezugsfertig.

HASPA-Portfolio
(2018-2020, Finanzierung Schuldscheindarlehen)

Im Frühjahr 2018 stellt HSP Hamburg Invest im Auftrag eines Hamburger Projektentwicklers die Finanzierung einer Immobilientransaktion über 18 Immobilien im Stadtgebiet von Hamburg sicher. Die Kreditmittel für das Portfolio aus Wohn- und Geschäftshäusern wurden in Form eines Schuldscheindarlehens in Höhe von EUR 22 Mio. mit einer Laufzeit von 24 Monaten arrangiert und platziert. Die Zeichner des Schuldscheindarlehens sind drei nationale Versicherungen.

haspa_02
lueneburg_01

Hansaviertel, Lüneburg
(2018, Finanzierung)

Im März 2018 arrangiert HSP Hamburg Invest ergänzendes Mezzanine-Kapital zum Ankauf und zur weiteren Entwicklung eines Areals im sogenannten Hansaviertel in Lüneburg. Auf dem Gelände entstehen zukünftig u.a. neue Wohnungen und Apartments.

Siek, Ahrensburg
(2018, Transaktion)

Im Januar 2019 erwirbt ein Hamburger Family Office das langfristig vermietete Light-Industrial-Objekt in Siek, bei Hamburg. HSP Hamburg Invest fädelt das Investment im Auftrag eines hannoverischen Projektentwicklers ein. Das Grundstück (rd. 7.500 qm) liegt unmittelbar an der Autobahnabfahrt Ahrensburg. Die rd. 1.000 qm große neue Werkhalle mit vier Reparaturkammern für Premium-Baumaschinen setzt Maßstäbe in punkto Logistik, Ausstattung und Technik.

swecon
lademannbogen

Lademannbogen,
Hamburg (2016, Transaktion)

Für einen Münchner Projektentwickler organisiert HSP Hamburg Invest erfolgreich den Verkauf einer Wohnunterkunft in Hamburg-Hummelsbüttel an ein Family Office. Der Verkäufer hatte die ehemalige Gewerbeimmobilie in eine wohnwirtschaftliche Nutzung umgebaut und einen 15-jährigen Mietvertrag mit der Stadt Hamburg geschlossen. Als Wohnheim für soziale Zwecke inkl. Verwaltung wird das Objekt seit Anfang 2016 von der öffentlichen Hand betrieben.